Seminare für das Maler- und Lackiererhandwerk
Ein Angebot des Maler- und Lackiererinnungsverbandes Westfalen

EFB-Preis 221 Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation

EFB-Preis

Bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand können die Bieter aufgefordert werden die Grundlagen ihrer Kalkulation offen zu legen. Zentraler Bestandteil für Malerbetriebe ist hierbei das Formular EFB-Preis 221, Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation, Angaben zur Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen.

In der praktischen Umsetzung kommt es immer wieder zu Problemen hier die „richtigen Werte“ einzusetzen, was erhebliche Folgen mit sich bringen kann.

Das Praxisseminar soll folgendes aufzeigen:

  • Worauf muss bei öffentlichen Ausschreibungen geachtet werden, eine juristische Bewertung.
  • Zwingende rechtlichen Voraussetzungen, Folgen der Nichtabgabe.
  • Werte falsch ausgefüllt, wie damit umgehen.
  • Berechnung der geforderten Kalkulationsangaben, kein Hexenwerk.
  • Ausfüllen des Formulars 221, wo muss was hin.
  • Taktische Überlegungen zum Ausfüllen, u.a. beispielsweise Nachträge.
Details
Titel:EFB-Preis 221 Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation
Beginn:07.09.2022 09:00 Uhr
Ende:07.09.2022 17:00 Uhr
Kategorie:Maler- und Lackierermeister (u.a. Büroteam, Unternehmer, Unternehmerfrauen)
Ort:Gottlieb-Daimler-Straße 35, 59439 Holzwickede
Kosten:Standardpreis 345,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer (Mittagessen und Tagungsgetränke sind inbegriffen)
Kosten:Sonderpreis für Innungsmitglieder 229,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer (Mittagessen und Tagungsgetränke sind inbegriffen)
Referenten:Dipl. BW. Wolfgang Krauß und RA Andreas Becker
Anmeldeschluss:26. August 2022
Für Fragen zum Seminar:Klaudia Konieczny - 02301/ 96 29 15 - 12
Anmeldung:Jetzt online anmelden